Aus Familien-Tradition jeck

Düsseldorf Helau:Aus Familien-Tradition jeck

Carla Stockheim ist die dritte Generation im Unternehmen„Stockheim“und mit Leidenschaft dabei

Zum Karneval habe ich eine sehr emotionale Bindung“, sagt Carla Stockheim. „Weil mein Opa Heinz ein richtiger Karnevalist war und nach dem Zweiten Weltkrieg entscheidend dabei mitgeholfen hat, den Karneval in Düsseldorf wieder aufleben zu lassen..“ Und genau wie ihr Opa war auch ihr Vater Karl-Heinz im Karneval schnell involviert. Mittlerweile wurde auch Carla Stockheim wie Großvater und Vater im Karnevalsverein „Till’s Freunde“ aufgenommen. Sie wurde zur Senatorin ernannt.

Heinz Stockheim hatte 1948 die Wolfsschlucht in Grafenberg eröffnet. In deren Sälen fing das Winter-, aber auch das Sommerbrauchtum wieder an, im großen Stil zu feiern. Viele Karnevalsvereine haben sich damals genau dort gegründet. Ihr Vater Karl-Heinz Stockheim erinnert sich: „Durch die Erfolge der Wolfsschlucht übernahm Stockheim als Caterer dann die wieder in Stand gesetzte Tonhalle, in der sich alle großen Karnevalsgesellschaften zum Feiern trefen." Jarl-Heinz Stockheim kam damals von seiner Ausbildung aus Amerika zurück, wurde dann ebenso in den Reihen des Düsseldorfer Karnevals aufgenommem und kümmerte sich um das Ausrichten der Veranstaltungen. Nach dem Umbau der Tonhalle zogen die Karnevalsvereine zunächst in die alte Messe in der Stadthalle an der Fischerstraße, die auch von Stockheim bewirtschaftet wurde. Dann zog die Messe um und Stockheim übernahm die Rheinterrasse. Sie gilt heutzutage längst als das Mekka der Düsseldorfer Karnevalsveranstaltungen.


Autozentrum Josten E.K. – Inh. Michael Josten

"40 Karnevalsveranstaltungen finden in dieser Saison in der Rheinterrasse statt“, sagt Carla Stockheim, die als dritte Generation im Familienunternehmen die Bereiche Marketing und Kommunikation leitet. Zu den größten Veranstaltungen im Karneval gehören bei Stockheim die ARD-Fernsehsitzung (Stadthalle/ Messe), der Böse Buben Ball, die Große Sportlersitzung, die Sitzung der Rheinischen Garde Blau-Weiss, die Stadtwerke Düsseldorf- und die EXPRESS-Sitzung. Auch am Rosenmontag im Rathaus übernimmt Stockheim stets das Catering. „Insgesamt bewirtschaften wir in dieser Session rund 25 000 Jecke“, sagt Carla Stockheim, die Design und Kommunikation studiert hat und alle Grafiken im Haus selbst gestaltet, wie die neue Speisekarte für die Karnevalsveranstaltungen. „Es war mir ein Herzensanliegen, eine schöne neue Karte für die Karnevalisten zu gestalten.“